Stummfilmkonzerte mit Stephan Graf von Bothmer

Spektakuläre StummfilmKonzerte mit Live-Musik am Flügel:
Stephan Graf von Bothmer mit STAN&OLLI und NOSFERATU auf der Sayner Hütte

Bothmer-live-StanOlli-verkleinert

Von Bothmers Stan&Olli-Vorführung ist momentan seine erfolgreichste Show. Stan Laurel & Oliver Hardy, hierzulande bekannt als Dick und Doof, haben den Slapstick mit ihrer einzigartigen Langsamkeit revolutioniert. Ende der zwanziger Jahre sind sie auf dem Höhepunkt ihrer Kunst, Pioniere in der Welt des Humors, stets auf der Suche nach neuen Ausdrucksformen. Immer wieder geraten sie in halsbrecherische Situationen und säen Chaos und Zerstörung. Automobile und Häuser, die Symbole des American Dreams, verwandeln sich in ihrer Gegenwart in Schrotthaufen. Angst haben sie nur vor ihrer eigenen Courage – und dem weiblichen Charme.

Stephan Graf von Bothmer begleitet die Filme pointiert und virtuos und setzt die Schwerpunkte und Beziehungen so geschickt, dass die Gags vollkommen frisch und spontan rüberkommen. So verspricht das StummfilmKonzert STAN & OLLI ein Spektakel voll Witz und guter Laune zu werden.

Dabei schafft von Bothmer es nicht nur, die Komik lebendig werden zu lassen, sondern er lotet auch die Tiefe der Filme mit ihren nachdenklichen Momenten aus.Foto Nosferatu-verkleinert

„Nosferatu“ ist die erste und charismatischste Dracula-Verfilmung der Filmgeschichte. Erzählt wird die bekannte Geschichte eines jungen Mannes, der auszog, um ein Haus zu verkaufen und in einen Alptraum gerät. „Nosferatu“ ist neben „Das Cabinett des Dr. Caligari“ wohl eine der künstlerisch wertvollsten deutschen Filmproduktionen aller Zeiten. Die poetische Bildsprache, Naturaufnahmen, wie sie vorher noch nie eingesetzt wurden und die sensationelle Darstellung von Max Schrecks sorgen zusammen mit von Bothmers Musik für ein geradezu mystisches Erlebnis.“ (F.W. Murnau).

Stephan Graf von Bothmer füllt mit seinen Stummfilm-Konzerten Theater und Konzerthäuser auf fünf Kontinenten. Sein völlig neues Veranstaltungskonzept begeisterte Gäste auf dem Schleswig-Holstein-Festival und in der Laeiszhalle Hamburg ebenso wie in Berlin im Admiralspalast, im Wintergarten Varieté und im Berliner Dom, sogar beim Rock-Pop-Festival im Flughafen Tempelhof.

Bothmer erweckt mit seiner Musik – live am Flügel – die Filme zu neuem Leben und schafft durch seine extreme filmmusikalische Präzision die Freiräume, die er für seine tiefgreifende Interpretation braucht. „Er vertont nicht, was er sieht, sondern fasst in Töne, was der Film aussagen will.“ (Handelsblatt).

Foto Thomas Naethe_Graf Bothmer_Der Golem grün 1

Bereits im Jahre 2014 gastierte Stephan Graf von Bothmer mit seinen StummfilmKonzerten im Rahmen des Sommer-Kulturprogramms “SAYNER HÜTTE – Welt in Schwarz und Weiß“ in Sayn und entführte das Publikum trotz Großbaustelle in der Gießhalle in die Welten des Stummfilms.

Graf Bothmer_Der Golem, wie er in die Welt kam, Foto_Thomas Naethe

 

Göttliche Diven, ehrenvolle Gentlemen, skrupellose Ganoven und skurrile Gestalten erstrahlten durch seine Musik in neuem Licht. Jetzt wird die inzwischen restaurierte Gießhalle erneut Schauplatz und zugleich einzigartige Kulisse für ein vergessenes Genre, das von Bothmer mit seiner Live-Filmmusik packend und dramatisch zum Leben erweckt. (Fotos Thomas Naethe, 2014)