Individuelle Gruppenführungen


Führungsangebot rund um die Sayner Hütte

250 Jahre Sayner Hütte

Geführter Rundgang mit spannenden Einblicken in die Geschichte des Industriedenkmals Sayner Hütte von den Anfängen bis in die heutige Zeit. 1769 beginnt die Geschichte der Sayner Hütte als Standort der Eisenverarbeitung. Der Betrieb mit seinen bis zu 200 Mitarbeitern ist eine prägende Kraft für den Ort Sayn, die Region und darüber hinaus. Die ehemalige Eisenhütte zeichnet sich als Industrieunternehmen durch eine lange Betriebsdauer (150 Jahre) unter der Führung des Adels, des Staates und des privaten Unternehmertums aus. Diese drei Unternehmensabschnitte, die kurtrierische, preußische und krupp’sche Epoche, spiegeln sich heute noch in den erhaltenen Gebäuden wieder.

Dauer: ca. 1 Stunde (ohne Dauerausstellung), Preis: 5,00 Euro pro Person zzgl. Eintritt Sayner Hütte, Mindestgruppengröße 12 Personen (Gruppen unter 12 Personen zahlen pauschal 60,00 Euro)

Sayner Hütte: Architektur und Technik

Geführter Rundgang über das Denkmalareal zur Architektur- und Technikgeschichte der Sayner Hütte. Im Fokus wird die 1830 vollendete und nach umfangreichen Sanierungsarbeiten 2019 neu eröffnete Gießhalle mit Hochofenbereich stehen. Bereits im 19. Jahrhundert waren Fachleute und Besucher von der imposanten Eisenarchitektur der Gießhalle und ihrer modernsten Technik fasziniert.

Dauer: ca. 1,5 Stunden (mit Dauerausstellung), Preis: 8,00 Euro pro Pers. zzgl. Eintritt Sayner Hütte, Mindestgruppengröße 10 Personen (Gruppen unter 10 Personen zahlen pauschal 80 Euro)

Kuratorenführung „Sayner Hütte – Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst“

Geführter Rundgang mit Museumleiterin Barbara Friedhofen auf der Sayner Hütte zur Architektur- und Technikgeschichte der Sayner Hütte.

Dauer ca. 1,5 Stunden (mit Dauerausstellung), Preis 9,00 Euro pro Person zzgl. Eintritt Sayner Hütte, Mindestgruppengröße 10 Personen (Gruppen unter 10 Personen zahlen pauschal 90 Euro)

Die preußische Eisenhütte in Sayn: Spaziergang auf den Spuren von Ober-Hütten-Bau-Inspektor Karl Ludwig Althans rund um die Sayner Hütte

Unterhaltsamer und informativer Spaziergang auf und rund um das Denkmalareal Sayner Hütte. Die Gäste erhalten einen spannenden Einblick in das Leben und Wirken des Architekten der Gießhalle der Sayner Hütte, Karl Ludwig Althans. Wie Althans arbeiteten und lebten viele Menschen auf oder in nächster Nähe der Hütte und hatten auf unterschiedliche Art und Weise mit ihr zu tun. Wir verfolgen ihre Spuren bis zum Schlosspark.

Dauer: ca. 1,5 bis 2 Stunden, Preis 9,00 Euro pro Person, Mindestgruppengröße 10 Personen (Gruppen unter 10 Personen zahlen pauschal 90 Euro)

Geführte Wanderung auf den Spuren Krupp´s und der Sayner Hütte durch den Kulturpark Sayn

Die geführte Wanderung auf dem „Traumpfädchen Sayner Aussichten“ startet in der Dauerausstellung im Besucherzentrum der Sayner Hütte (sog. Krupp´schen Halle) und führt im Anschluss über das ehemalige „Krupp´sche Erholungsheim“, die Schlossterrasse hinauf zur Burg Sayn, über die Aussichtspunkte Oskar- und Emma-Höhe teilweise entlang der Trasse der Westerwaldbahn zurück zum Ausgangspunkt. Die Familie Krupp ist über mehrere Generationen geschäftlich wie privat mit der Sayner Hütte und der Region Mittelrhein verbunden. Die Wanderung gewährt spannende Einblicke in die „Krupp´sche Zeit“ und bietet herrliche Ausblicke in den Kulturpark Sayn.

Dauer: ca. 3 Stunden (ca. 6 km; mittelschwer), Preis 11,00 Euro pro Person (Gruppen unter 10 Personen zahlen pauschal 120 Euro)

Faszination Eisen: Führung für Menschen mit eingeschränkter Mobilität

Bei der Führung für Menschen mit eingeschränkter Mobilität auf dem Weg des Eisens erfahren die Teilnehmer Spannendes aus der Geschichte und dem Produktionsprozess der Sayner Hütte. Wir tauchen ein in die Zeit, als die Öfen der Hütte qualmten, die Arbeiter den Abstich des Roheisens am Hochofen durchführten und der Maschinenlärm die Gießhalle erfüllte. Die Wege auf dem Rundgang sind mit Rollstühlen und Gehhilfen befahrbar. Gerne gehen wir individuell auf die Bedürfnisse der jeweiligen Gruppe ein.

Dauer: ca. 1 Stunde (ohne Dauerausstellung), Preis: pauschal 80 Euro zzgl. Eintritt Sayner Hütte, Gruppengröße 5-15 Personen

Führungsangebot für Schulen und Kindergärten

„Ofenreise“ – Entdeckungsreise Eisen

Rund um den Hochofen der Sayner Hütte lüften Schülerinnen und Schüler gemeinsam das Geheimnis um das Eisen. Werkzeuge, Materialien, Fotografien und Ausgrabungsfunde aus der Hüttenzeit wecken Neugier. Es wird ausprobiert und geforscht. Gelauscht und zugeordnet. Spielerisch erschließen Schüler gemeinsam den bis dahin fremden Raum Industrie als Teil ihrer Heimatgeschichte.

Alter: Vorschul- und Grundschulalter, Dauer: ca. 1 bis 1,5 Stunden, Preis: 2,50 Euro pro Kind bei freiem Eintritt (2 Begleitpersonen frei)

Mit Hüttenjunge Toni auf Entdecker-Tour durch Sayn

Könnt Ihr Euch vorstellen wie ein Arbeitstag auf der Sayner Hütte vor über 100 Jahren aussah? Gemeinsam folgen wir den Spuren des 12-jährigen Toni, der mit seiner Familie in Alt-Sayn lebte und auf der Sayner Hütte an der Kalkpoche arbeitete. Zum Glück hat uns Toni seinen Rucksack hinterlassen, mit vielen wichtigen Dingen drin und dazu einen Brief. Damit gehen wir auf Entdecker-Tour von der Hütte bis zur Heins Mühle. Wir erfahren wo Toni gearbeitet hat, wie er und seine Familie lebten. Er berichtet uns auch, wer den Arbeiterkindern Schuhe schenkte. Und erklärt uns, was das mit dem Schlachtruf an Karneval zu tun hat. Vielleicht finden wir auch heraus, was in seinem Henkelmann drin war. An der letzten Station gibt´s für alle einen Fragebogen zum Ausfüllen. Mal sehen, ob alle unterwegs gut aufgepasst haben.

Alter: 8-12 Jahre, Dauer: Schulvormittag, Preis: 5,00 Euro pro Kind bei freiem Eintritt (2 Begleitpersonen frei)

Ferrum

Vom Erz zum Eisen, Die königlich-preußischen Eisenhütten (Gleiwitz, Berlin, Sayn), Das „Ruhrgebiet“ am Mittelrhein, Krupp und Sayn. Diese und ähnliche Themen rund um den Industriestandort Sayn gilt es für Schülerinnen und Schüler zu erforschen und zu entdecken. Beim Vertiefen der Recherche helfen Drehmonitore mit 3D-Animationen, Modelle und eine Inszenierung aus Licht, Projektionen und Sound. Je nach Unterrichtsfach behandelt die Führung andere Schwerpunktthemen.

Alter: ab Klasse 5, Dauer: 1,5 bis 2 Stunden, Kosten: 4,00 Euro pro Kind bei freiem Eintritt (2 Begleitpersonen frei)

Sie möchten eine Gruppenführung buchen oder planen einen Ausflug zur Sayner Hütte? Kontaktieren Sie uns einfach per Mail an info@saynerhuette.org oder telefonisch unter 02622 / 90 42 704.