Öffentliche Führungen & Workshops


Hinweis: Aufgrund der aktuellen Situation bedingt durch die Corona-Pandemie kann es jederzeit zu kurzfristigen Verschiebungen bzw. Absagen kommen.

Termine öffentliche Führung „250 Jahre Sayner-Hütte“

Die klassischen öffentlichen Führungen auf dem Denkmalareal der Sayner Hütte finden von März bis Oktober 2021 an folgenden Sonntagen statt:

Sonntag, 28. März 2021 um 15:00 Uhr

Sonntag, 25. April 2021 um 15:00 Uhr

Sonntag, 23. Mai 2021 um 15:00 Uhr

Sonntag, 27. Juni 2021 um 15:00 Uhr

Sonntag, 25. Juli 2021 um 15:00 Uhr

Sonntag, 22. August 2021 um 15:00 Uhr

Sonntag, 03. Oktober 2021 um 15:00 Uhr

Sonntag, 24. Oktober 2021 um 15:00 Uhr

Dauer: ca. 1 Stunde
Preis Erwachsene: 6,00 € zzgl. Eintritt, Kinder & Jugendliche bis 18 Jahre 3,00 € zzgl. Eintritt

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist und zur Aufnahme aller Kontaktdaten wird im Vorfeld um eine Anmeldung unter info@saynerhuette.org oder der Telefonnummer 02622 – 98 49 550 gebeten.

Schaugießen „Bunte Güsse“

Das Herzstück unserer im Jahr 2020 neu eröffneten Sonderausstellung „Bunte Güsse – Die Sammlung ohne Eisen“ ist eine Gießerwerkstatt in der Krupp’schen Halle. Während dem dortigen Shaugiessen können Besucher*innen dabei zuschauen, wie in unserer Museumswerkstatt zahlreiche farbenfrohe Zuckergüsse entstehen.

Termine Schaugießen 2021:

Sonntag, 28. März 2021 von 14:30 – 17:00 Uhr

Montag, 05. April 2021 von 15:00 – 17:00 Uhr

Das Schaugiessen ist im regulären Eintritt enthalten.

Mit-Mach-Workshop „Bunte Güsse“

Beim Mit-Mach-Workshop „Bunte Güsse“ können die Teilnehmer unter Anleitung ihr ganz individuelles und zuckersüßes Souvenir ihres Museumsbesuchs anfertigen und mit nach Hause nehmen.

Termine Workshop „Bunte Güsse“

Sonntag, 25. April 2021 von 14:30 – 17:00 Uhr

Sonntag, 23. Mai 2021 von 14:30 – 17:00 Uhr

Sonntag, 27. Juni 2021 von 14:30 – 17:00 Uhr

Sonntag, 25. Juli 2021 von 14:30 – 17:00 Uhr

Sonntag, 22. August 2021 von 14:30 – 17:00 Uhr

Sonntag, 24. Oktober 2021 von 14:30 – 17:00 Uhr

„Hüttenrallye“

Für Familien mit Kindern während der regulären Öffnungszeiten möglich:

Was zischt, plätschert, schlägt denn da? Was rufen die Hüttenarbeiter?

Und war das da gerade ein Wiehern? Wo sind die Kugeln, auf denen der Kran läuft? Was schaufeln die Arbeiter in den Ofen? Das genaue Hinhören und Hinschauen hilft Hüttenklänge und Hüttenteile zu identifizieren und auf dem Entdeckerbogen einzutragen. Hast Du alles entdeckt und richtig zugeordnet? Dann gibt es an der Kasse eine Belohnung!

Für Familien mit Kindern selbstständig, ohne Gästeführer, jederzeit während der regulären Öffnungszeiten zwischen 10 und 18 Uhr möglich. Alter: ab 6 Jahren in Begleitung der Eltern, Entdeckerbogen an der Kasse kostenlos erhältlich.

Öffentliche Sonderführungen 2021

Ostermontag, 5. April 2021 von 14:00 bis 17:00 Uhr: geführter Spaziergang „Von Hütten-Inspektoren, Modelleuren & Auswanderern“

Unterhaltsamer und informativer Spaziergang auf dem und
rund um das Denkmalareal Sayner Hütte bis zum Schlosspark.
Die Gäste erhalten einen spannenden Einblick in das Leben und
Wirken der Menschen, die auf der Hütte arbeiteten und in nächster Nähe lebten. Es sind Namen wie Jacobi, Althans, Zumpft, Osterwald, Kureck, Müller, Kroeber und Eichhoff, die uns begegnen und die Zeit zwischen 1770 und 1900 beleuchten.

Dauer: ca. 3 Stunden
Preis: 9,00 € pro Pers. inkl. Eintritt nur in die Gießhalle.
Es gibt einen Teilnahmeschein, mit dem Sie innerhalb der
laufenden Saison für einen weiteren Besuch des Denkmalsareals ermäßigten Eintritt erhalten.

Christi Himmelfahrt, 13. Mai 2021 von 14:00 bis 17:00 Uhr: geführte Wanderung „Auf den Spuren Krupp’s und der Sayner Hütte durch den Kulturpark Sayn“

Die geführte Wanderung auf dem „Traumpfädchen Sayner
Aussichten“ startet in der Dauerausstellung im Besucherzentrum
der Sayner Hütte, der Krupp‘schen Halle, und führt im Anschluss
über das ehemalige „Krupp‘sche Erholungsheim“, die Schlossterrasse hinauf zur Burg Sayn, über die Aussichtspunkte Oskar- und Emma-Höhe teilweise entlang der Trasse der Westerwaldbahn zurück zum Ausgangspunkt. Die Familie Krupp ist über mehrere Generationen geschäftlich wie privat mit der Sayner Hütte und der Region Mittelrhein verbunden. Die Wanderung gewährt spannende Einblicke in die „Krupp‘sche Zeit“ und bietet herrliche Ausblicke in den Kulturpark Sayn.

Dauer: ca. 3 Stunden; ca. 6 km; mittelschwer
Preis: 10 Euro pro Pers. inkl. Eintritt nur in die Krupp‘sche Halle.
Es gibt einen Teilnahmeschein, mit dem Sie innerhalb der
laufenden Saison für einen weiteren Besuch des Denkmalsareals ermäßigten Eintritt erhalten.

Sonntag, 12. September 2021 von 14:00 bis 17:00 Uhr: Mit Hüttenjunge Toni auf Entdeckertour durch Sayn

Könnt Ihr Euch vorstellen wie ein Arbeitstag auf der Sayner
Hütte vor über 100 Jahren aussah? Wir folgen den Spuren des 12-jährigen Toni, der mit seiner Familie in Alt-Sayn lebte und auf der Sayner Hütte an der Kalkpoche arbeitete. Zum Glück hat uns Toni seinen Rucksack hinterlassen, mit vielen wichtigen Dingen darin und dazu einen Brief. Damit gehen wir auf Entdeckertour von der Hütte bis zur Hein‘s Mühle. Wir erfahren, wo Toni gearbeitet hat, wie er und seine Familie lebten. Er berichtet uns auch, wer den Arbeiterkindern Schuhe schenkte. Und erklärt uns, was das mit dem Sayner Schlachtruf an Karneval zu tun hat.

Dauer: ca. 3 Stunden
Preis: 5,00 € pro Person, Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt

Sie möchten an einer öffentlichen Führung teilnehmen? Melden Sie sich einfach an per Mail an info@saynerhuette.org oder telefonisch unter 02622 / 98 49 550.