Sommerfest der Industriekultur


Wir laden Sie am 24.-26. August 2018 herzlich zu unserem Sommerfest der Industriekultur auf dem Denkmalareal Sayner Hütte ein. Die Events des Sommerfestes auf der Sayner Hütte umfassen u.a. spezielle Führungen, Konzerte und ein kulinarische Angebote.

Wir freuen uns sehr, gemeinsam mit Ihnen ein unvergessliches Sommerfest zu zelebrieren!

Das Veranstaltungsprogramm

Alle Veranstaltungspunkte sind im Eintritt der Sayner Hütte inbegriffen (3,50 Euro Erwachsene, 2,00 Euro Kinder ab 13 Jahren, Kinder bis 12 Jahre frei).

Nur für die Abendveranstaltungen am Freitag und Samstag mit den Musikern Robert Henke und HAUSCHKA werden gesonderte Eintrittskarten verkauft. (Diese Tickets berechtigen auch zum Zutritt aufs Gelände tagsüber.)

Die Tickets für Robert Henke und HAUSCHKA sind JETZT im Vorverkauf!
Informationen zum Vorverkauf finden Sie bei Ticket Regional und auf dieser Seite in den Veranstaltungsinformationen zu Robert Henke und HAUSCHKA.

FREITAG, 24. AUGUST 2018, 16.00 – 24.00 UHR

16.00, 17.00, 18.00, 19.00 Uhr // Treffpunkt: Krupp’sche Halle Infotheke
KURZFÜHRUNGEN (Dauer: jeweils 30 Min.)

Wir bieten Ihnen Kurzführungen über das Denkmalareal der Sayner Hütte. Auf prägnante Weise geben Ihnen die Gästeführer spannende Einblicke in die Geschichte und Zukunft der Sayner Hütte.

16.00-22.00 Uhr // Direktorenhaus, In der Sayner Hütte 1
Ausstellung „Anonyme Kunstwerke in der Sayner Hütte“

Fotografien von Thomas Naethe

16.30, 17.30, 18.30, 19.30, 20.30 Uhr // Treffpunkt: Giesshalle
“Was unter 77 hüten steckt” szenische karaokelesung mit Carl Ludwig Althans, dem erbauer der giesshalle (Dauer: jeweils 30 Min.)

Eine Theaterperformance über 77 Arbeiter und einem Ingenieur. Die Darsteller entwickeln eine einzigartige Dynamik und scheuen sich auch nicht ihr Publikum aktiv miteinzubeziehen. Darsteller: Nils Kretschmer, David Vormweg u.a.

17.00-20.30 Uhr und 23.00-24.00 Uhr
WALKING ACT & PLATZKONZERTE

Mit Samples, Loops und allerlei Klanginstrumenten spontan unterwegs mit Rico Loop auf dem Hüttenplatz.

Ab Beginn der Dunkelheit
KÜNSTLERISCHE ILLUMINATIONEN & PROJEKTIONEN

Ab Beginn der Dunkelheit sehen Sie wie talentierte Künstler die Gebäude der Sayner Hütte zu einem spektakulären Licht- und Farbspektakel verwandeln.

Lichtinstallation auf dem Areal der Sayner Hütte 2013 | © Herbert A. Franke
Lichtinstallation auf dem Areal der Sayner Hütte 2013 | © Herbert A. Franke

Lichtinstallation auf dem Areal der Sayner Hütte 2013 | © Christian Nentwig
Lichtinstallation auf dem Areal der Sayner Hütte 2013 | © Christian Nentwig

21.30 Uhr // Krupp’sche Halle (Einlass 20.30 Uhr, freie Platzwahl)
Robert Henke – „Lumière III“ – Eine Laserperformance und Konzert

Robert Henke vereint Technologie und Kunst in seinem Projekt „Lumière III“, eine audiovisuelle Komposition für Laser und Sound, auf unvergleichbare Weise. In der Krupp’schen Halle erwartet Sie in eine elektrisierende Atmosphäre, die Sie unweigerlich in Ihren Bann ziehen wird.

Hörproben und weitere Informationen über Robert Henke unter:
www.roberthenke.com und vimeo.com/roberthenke

Kartenverkauf für die Laserperformance „LUMIÈRE III“ von Robert Henke

Die Tickets sind im Vorverkauf über Ticket Regional und im Besucherzentrum Sayner Hütte erhältlich: der Normalpreis der Tickets beträgt 26,- Euro (Freie Platzwahl).

© Robert Henke
© Robert Henke

Lumière II | © Robert Henke
Lumière II | © Emmanuele Coltellacci

SAMSTAG, 25. AUGUST 2018, 15.00 – 24.00 UHR

15.00-22.00 Uhr // Direktorenhaus, In der Sayner Hütte 1
Ausstellung „Anonyme Kunstwerke in der Sayner hütte“

Fotografien von Thomas Naehte

15.00-20.30 Uhr und 23.00-24.00 Uhr
WALKING ACT & PLATZKONZERTE

Mit Samples, Loops und allerlei Klanginstrumenten spontan unterwegs mit Rico Loop auf dem Hüttenplatz.

15.30, 16.30, 17.30, 18.30, 19.30, 20.30 Uhr // Treffpunkt: Giesshalle
“Was unter 77 hüten steckt” szenische karaokelesung mit Carl Ludwig Althans, dem erbauer der giesshalle (Dauer: jeweils 30 Min.)

Eine Theaterperformance über 77 Arbeiter und einem Ingenieur. Die Darsteller entwickeln eine einzigartige Dynamik und scheuen sich auch nicht ihr Publikum aktiv miteinzubeziehen. Darsteller: Nils Kretschmer, David Vormweg u.a.

16.00, 17.00, 18.00, 19.00 Uhr // Treffpunkt: Krupp’sche Halle Infotheke
KURZFÜHRUNGEN (Dauer: jeweils 30 Min.)

Wir bieten Ihnen Kurzführungen über das Denkmalareal der Sayner Hütte. Auf prägnante Weise geben Ihnen die Gästeführer spannende Einblicke in die Geschichte und Zukunft der Sayner Hütte.

Ab Beginn der Dunkelheit
KÜNSTLERISCHE ILLUMINATIONEN & PROJEKTIONEN

Ab Beginn der Dunkelheit sehen Sie wie talentierte Künstler die Gebäude der Sayner Hütte zu einem spektakulären Licht- und Farbspektakel verwandeln.

21.00 Uhr // Giesshalle (Einlass 20.00 Uhr, freie Platzwahl)
HAUSCHKA – Konzert auf einem präparierten Flügel mit Electronics

Der Komponist, Songwriter und experimentelle Musiker Volker Bertelmann aka HAUSCHKA schafft es die Grenzen zwischen klassischem Klavierspiel, experimenteller und elektronischer Musik verschwinden zu lassen. Dank der Oscar-Nominierung für seine Musik zum Film “Lion” von Garth Davis wird er sogar von Hollywood fleißig umworben. Überzeugen Sie sich selbst davon wie HAUSCHKA mit seinem „präparierten Klavier“ Sie mit wundersamen Tönen umhüllt.

Hörproben und weitere Informationen über HAUSCHKA unter:
www.hauschka-music.com

Kartenverkauf für das Solokonzert von HAUSCHKA am „präparierten Klavier“

Die Tickets sind im Vorverkauf über Ticket Regional und im Besucherzentrum Sayner Hütte erhältlich: der Normalpreis der Tickets beträgt 25,- Euro (Freie Platzwahl).

© Carsten Sander
© Carsten Sander

SONNTAG, 26. AUGUST 2018, 11.00 – 20.00 UHR

11.00, 12.00 (Kinder), 14.00, 15.00 (Kinder), 16.00, 17.00 Uhr //
Treffpunkt: Krupp’sche Halle Infotheke
KURZFÜHRUNGEN (Dauer: jeweils 30 Min.)

Wir bieten Ihnen Kurzführungen, zwei davon speziell an Kinder ausgerichtet, über das Denkmalareal der Sayner Hütte. Auf prägnante Weise geben Ihnen die Gästeführer spannende Einblicke in die Geschichte und Zukunft der Sayner Hütte.

11.00-20.00 Uhr // Direktorenhaus, In der Sayner Hütte 1
Ausstellung „Anonyme Kunstwerke in der Sayner Hütte“

Fotografien von Thomas Naehte

12.00-19.30 Uhr
WALKING ACT & PLATZKONZERTE

Mit Samples, Loops und allerlei Klanginstrumenten spontan unterwegs mit Rico Loop auf dem Hüttenplatz.

12.30, 13.30, 15.30, 17.30, 18.30, 19.30 Uhr // Treffpunkt: Giesshalle
“Was unter 77 hüten steckt” szenische karaokelesung mit Carl Ludwig Althans, dem erbauer der giesshalle (Dauer: jeweils 30 Min.)

Eine Theaterperformance über 77 Arbeiter und einem Ingenieur. Die Darsteller entwickeln eine einzigartige Dynamik und scheuen sich auch nicht ihr Publikum aktiv miteinzubeziehen. Darsteller: Nils Kretschmer, David Vormweg u.a.

12.00, 14.00, 16.00 Uhr // Treffpunkt: Giesshalle
FRANTIC PERCUSSION ENSEMBLE: Performances & Konzerte 
(Dauer: jeweils 45 Min.)

Das Frantic Percussion Ensemble ist so innovativ, dass sie sogar auf Fahrrädern trommeln und verblüffen dabei ihr Publikum mit erstaunlichen Klängen. In der Gießhalle beginnend und an unterschiedlichen Orten der Sayner Hütte spielen die mehrfach ausgezeichneten Musiker aus ihrem ausgewählten Repertoire. Zudem spielen sie als besondere Hommage an die Sayner Hütte eine Neufassung von John Cage’s „First construction in metal“.
Hörproben und weitere Informationen über das Frantic Percussion Ensemble unter:
www.frantic-percussion.com

© Markus O. Becker
© Markus O. Becker

© Klaus Fleige
© Klaus Fleige