Willkommen auf der Sayner Hütte

Entdecken Sie faszinierende Industriearchitektur, gepaart mit facettenreicher Geschichte und lebendigem kulturellen Leben – eben Technik, Kunst, Kultur … aus einem Guss.

 

Vor über 250 Jahren wird die Sayner Hütte als Standort der Eisenverarbeitung gegründet. Trierer Kurfürst, Preußischer Staat und schließlich die Unternehmerfamilie Krupp hinterlassen bis heute ihre Spuren auf dem Denkmalareal.

Nach umfangreichen Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten erstrahlt das Industriedenkmal heute wieder in neuem Glanz.

Damit bieten sich unseren Gästen, neben den musealen Bereichen mit Augmented Reality, Dauerausstellungen und Inszenierungen mit Licht und Ton, auch verschiedenste kulturelle Veranstaltungen wie Konzerte, Messen und Ausstellungen. Von jung bis alt bietet die Sayner Hütte ein vielfältiges Vermittlungsprogramm von Führungen, über kreative Workshops bis hin zu Actionprogrammen – so wird jeder Ausflug ein Erlebnis auf dem Industriedenkmal von Weltrang.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Stiftung Sayner Hütte


Die Sayner Hütte ist geöffnet!

ÖFFNUNGSZEITEN

 

Montag 13-18 Uhr 

Dienstag bis Sonntag 10-18 Uhr

 

Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Anreise noch einmal kurzfristig auf unserer Homepage bzgl. eventueller Änderungen.

 

 


Nächste Veranstaltungen



Mittwoch, 26. Juni 2024, 11.30 - 15.30 Uhr

NETZWERKWERKSTATT KULTURELLE BILDUNG

 

Wichtig: Anmeldungs-Deadline 24. Juni 2024

***Die Teilnahme ist kostenfrei***

 

In Rheinland-Pfalz gibt es eine ausgesprochen vielgestaltig bunte Szene von Akteur:innen der Kultur, der Bildung und der Kulturellen Bildung. Gemeinsam mit Ihnen möchten wir in einer NetzwerkWerkstatt zusammenkommen, um mannigfaltige Projekte der Kulturellen Bildung in Ihrem Umfeld auf den Weg zu bringen und dazu die Möglichkeiten der gegenseitigen Stärkung durch die Bildung lokaler Bündnisse nutzen.

Solche Projektbündnisse können durch das Bundesprogramm Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung zu 100 % gefördert werden.

In der 2. NetzwerkWerkstatt 2024, bei der wir diesmal im beeindruckenden Industriedenkmal Sayner Hütte zu Gast sein dürfen, möchten wir dazu vielfältige Ideen schmieden, Bündnisse initiieren und über das Programm Kultur macht stark beraten.

Informieren Sie sich gerne auch schon vorab unter:

www.buendnisse-fuer-bildung.de/buendnissefuerbildung/de/programm/Kultur-macht-stark-2023-2027/Kultur-macht-stark-2023-2027_node.html?

 

ANMELDUNG

Bitte melden Sie sich bis zum 24.06.2024 unter mailto:deutsch@skubi.com. an.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

 




Samstag, 22. Juni 2024, 19.30 Uhr (Gießhalle)

VocalBach on Rhodes

 

Konzert des RheinMainEnsembles

 

Johann Sebastian Bachs berühmte Motetten treffen auf ein Instrument, das speziell in Jazz, Pop, Funk und Soulmusik zum Einsatz kommt. Durch seinen unverwechselbaren, glockenähnlichen und weichen Klang erlangte das Fender-Rhodes-Piano bei Musikern schnell eine hohe Popularität.

Das RheinMainEnsemble möchte mit diesem Programm den Blick auf Bekanntes erweitern, Ohren öffnen und zeigen, wie Bachs Motetten in unserer Zeit klingen können.

Der moderne Soundaspekt wird durch zwei zeitgenössische A-cappella-Kompositionen von Ola Gjeilo (*1978) komplettiert

 

 

Jonathan Hofmann - Leitung

Alexander von Heißen - Orgel | Cembalo | Fender Rhodes

 

Eintritt frei






#hüttennews

Facebook

Sayner Hütte feiert Saisonstart und Ehrung als Industriedenkmal

Die Stiftung Sayner Hütte in Bendorf (Landkreis Mayen-Koblenz) lädt für den 24. März 2024 zum festlichen Start in ihre Museums- und Eventsaison 2024. Gefeiert wird dann nicht nur der Beginn des Veranstaltungsjahres, sondern auch eine ganz besondere Auszeichnung: 2023 wurde die Sayner Hütte als Ankerpunkt der Europäischen Route der Industriekultur (ERIH) anerkannt. Gemeinsam mit ihren Gästen wollen die Stifter – das Land Rheinland-Pfalz, die Stadt Bendorf und der Landkreis Mayen-Koblenz – diese bedeutende Ehrung würdigen.

„Die Sayner Hütte startet in eine ereignisreiche Saison 2024 und bietet dabei nicht nur ein spannendes museales, musikalisches und künstlerisches Angebot, sondern präsentiert sich auch als Industriedenkmal von internationalem Rang. Die seit dem vergangenen Jahr zugängliche Eisenkunstgussgalerie ergänzt das beeindruckende Ensemble der industriellen Bauten aus den Zeiten der Eisenverhüttung ideal. Besucherinnen und Besuchern von nah und fern kann ich einen Ausflug zu unserem Denkmalareal in Bendorf nur ans Herz legen“, sagte die Vorsitzende der Stiftung, die für das kulturelle Erbe zuständige Staatssekretärin Simone Schneider.

Besonders freue sie sich, dass die Sayner Hütte nun als erstes und einziges Denkmal in Rheinland-Pfalz Teil der Europäischen Route der Industriekultur sei. „Wir sind stolz darauf, dass die Sayner Hütte bei ERIH in einer Reihe mit Welterbestätten wie der Völklinger Hütte und der Zeche Zollverein steht“, so Schneider.

Der Präsident von ERIH, Prof. Dr. Meinrad Grewenig, wird bei der Saisoneröffnung die Anerkennungsurkunde für die Sayner Hütte als Ankerpunkte der Europäischen Route der Industriekultur überreichen und einen Festvortrag halten. „Die Europäische Route der Industriekultur ist das maßgebliche Netzwerk des industriekulturellen Erbes Europas und mit der Sayner Hütte um ein beeindruckendes Juwel der Industriegeschichte reicher. Die ansprechend restaurierten Bauten des Denkmalareals werden durch die Kunstgussgalerie seit vergangenem Jahr noch einmal deutlich aufgewertet. Davon haben wir uns natürlich auch vor Ort überzeugt, bevor wir die Sayner Hütte als ERIH-Ankerpunkt ausgezeichnet haben. In Bendorf lassen sich nun nicht nur die Geschichte der Eisenproduktion, sondern auch herausragende Erzeugnisse des Eisengusses erleben“, so Grewenig, der auch Beiratsvorsitzender der Stiftung Sayner Hütte ist. Das Land Rheinland-Pfalz könne sich glücklich schätzen, in Bendorf über ein solch bedeutendes Denkmal zu verfügen.

In der Saison 2024 wird die Sayner Hütte nicht nur die Geschichte der Eisenproduktion vermitteln, sondern auch fantastische Kulisse für eine Reihe hochkarätiger Kulturveranstaltungen sein. Highlights sind neben Konzerten wie „Carmina Burana“ mit der Singschule Koblenz, einem Benefizkonzert des Bonner Jazzchors oder dem Inklusiv-Konzert „Vollgas Connected“ mit der Landesmusikakademie auch Ausstellungen wie NEXUS V oder Märkte und Messen wie „Unikat sucht Liebhaber“. Auch die beliebten Taschenlampenführungen, die Konzertreihe „Herbsttöne“, sowie den Weihnachtlichen Hüttenzauber wird es 2024 wieder geben. Die Stiftung Sayner Hütte informiert fortlaufend auf www.saynerhuette.org über aktuelle Events.

 

Infos zur Saisoneröffnung:

Die Saisoneröffnung findet am Sonntag, 24. März 2024, um 15:00 Uhr in der Krupp’schen Halle der Sayner Hütte (In der Sayner Hütte 4, 56170 Bendorf-Sayn) statt. Im Rahmen der Eröffnung wird es neben einem Festvortrag einen Empfang mit Häppchen und Sekt geben. Interessierten bietet sich die Möglichkeit einer kostenfreien Führung über das Denkmalareal. Öffentlichkeit und Presse sind herzlich eingeladen.

 

Im Anschluss können sich die Gäste um 18:00 Uhr bei freiem Eintritt auf das Saisoneröffnungskonzert „Viento de primavera“, Musik für Gitarre und Gesang, in Kooperation mit der Hochschule für Musik Mainz und Koblenz Guitar Festival & Academy freuen.

 

Zur vollständigen Pressemitteilung:

https://mdi.rlp.de/service/pressemitteilungen/detail/sayner-huette-feiert-saisonstart-und-ehrung-als-industriedenkmal

 



Die Sayner Hütte in den Medien

Kathedrale aus Eisen –    die Sayner Hütte

Ein Beitrag des SWR

 

 

Geschichten des Hüttenjungen Toni

Ein Beitrag der Stiftung Sayner Hütte

 

 

Die Sayner Hütte

Ein Beitrag der Bundesingenieurkammer

 

 


SWR Schlagerfest auf der Sayner Hütte

Ein Beitrag des SWR

 

 

SWR Schlagerweihnacht auf der Sayner Hütte

Ein Beitrag des SWR

 

 


Eröffnung der Kunstgussgalerie

Ein Beitrag des SWR

 

 

Neuer Sanierungsabschnitt auf der Sayner Hütte eröffnet

Ein Beitrag von Sat1

 

 



Lust auf mehr Hütte?

Mehr zu unseren Veranstaltungen, Programmen oder dem Alltag auf der Sayner Hütte auf unseren Kanälen