Objekt des Monats!

© Rheinisches Eisenkunstguss Museum

Dieser vierstöckige, sehr aufwendig verzierte „Regulier-Füllofen Nr. 24“ aus Eisenguss mit Kuppel wurde im Jahr 1900 in der Concordiahütte in Bendorf-Mülhofen gefertigt und zählt zum Bestand des Rheinischen Eisenkunstguss-Museums (REM Inv. Nr. 4.433). Die Ofenmontage gehörte im 19. Jahrhundert und zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu den Schwerpunkten in der Produktion der Concordiahütte.

Die Ofenplatten sind unter anderem mit Darstellungen aus dem Schmiede- und Böttcherhandwerk reich verziert.

Neben der Funktion als Wärmespender hatten diese dekorativen Öfen auch einen bedeutenden kunsthandwerklichen Wert. Sie galten als Parameter für die gesellschaftliche Stellung einer Familie.

Weitere Informationen und Wissenswertes zu unserem „Objekt des Monats Juli“ finden Sie hier.

Hüttenjunge Toni

Hüttenjunge Toni

Können Sie sich vorstellen wie ein Arbeitstag auf der Sayner Hütte vor über 100 Jahren aussah? Da unser Hüttenjunge Toni aufgrund der Corona-Pandemie derzeit nicht mit Ihnen auf Entdeckertour durch Sayn gehen kann, möchte er Ihnen in seinen Videos einen kleinen Einblick in sein Leben als Kinderarbeiter auf der Sayner Hütte im 19. Jahrhundert geben. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wir öffnen am 21. Mai 2020

Platz genießen, sich von Licht und Ton verzaubern lassen und Industriekultur erleben – all dies ist auf unserem 14.000 qm großen Denkmalareal der Sayner Hütte ab dem 21. Mai 2020 wieder möglich.

Wir haben gemäß der Corona-Schutzverordnung des Landes Rheinland-Pfalz ein umfangreiches Hygienekonzept entwickelt, welches unseren Besucher*innen einen unbeschwerten Aufenthalt auf dem Areal ermöglicht. Ein Einlass ist nur mit Mund-Nase-Schutz möglich.

Bis auf Weiteres haben wir ab dem 21. Mai 2020 von Donnerstag bis Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr geöffnet.

Mit der Wiedereröffnung des Denkmalareals wird ebenso die neue Sonderausstellung „Bunte Güsse – die Sammlung ohne Eisen“ des Rheinischen Eisenkunstguss-Museums den Besucher*innen zugänglich gemacht. Diese Sonderausstellung bildet den Auftakt des Eisenkunstguss-Museums auf dem Denkmalareal der Sayner Hütte, auf dem dieses Anfang 2020 seine neue Heimat gefunden hat. In der Ausstellung bilden bunte und transparente Zuckergüsse einen reizvollen Kontrast zu den schwarzen Eisenkunstguss-Objekten des Rheinischen Eisenkunstguss-Museums. Jeden Sonntag findet ein Schaugießen statt, bei dem Besucher*innen dabei zuschauen können, wie die farbenfrohen Zuckergüsse entstehen.

—————————–

Wir sind gegen Hass & Hetze.

Wir möchten miteinander gut leben und bekennen uns klar gegen Hass und Hetze im Alltag und im Internet. Es ist uns wichtig, dass sich bei uns jeder wohl und willkommen fühlt, egal welches Alter, welche Hautfarbe, welches Geschlecht oder welche Religion. Wir heißen alle herzlich bei uns willkommen!

Das Team der Stiftung Sayner Hütte

—————————–

Technik und Kultur erleben!

Die Sayner Hütte – ein bedeutendes Industriedenkmal mit facettenreicher Geschichte stellt sich vor.

Vor rund 250 Jahren wird die Sayner Hütte als Standort der Eisenverarbeitung gegründet. Kurfürst, Preußischer Staat und Unternehmerfamilie Krupp prägen die facettenreiche Geschichte und hinterlassen bis heute ihre Spuren.

Die historische Eisengießerei Sayner Hütte gehört als Denkmalensemble zu den bedeutendsten Zeugnissen der frühindustriellen Epoche in Deutschland. Die 1830 nach Plänen von Karl Ludwig Althans errichtete Gießhalle nimmt dabei als eine der frühen Industriehallen in tragender Gusseisenkonstruktion auf dem europäischen Kontinent einen herausragenden Platz in der Architekturgeschichte ein.

2010 zeichnet die Bundesingenieurkammer die Sayner Hütte als „Historisches Wahrzeichen der Ingenieurbaukunst in Deutschland“ aus.

Die Sayner Hütte ist Teil des Kulturparks Sayn. Das Industriedenkmal wird heute von der Stiftung Sayner Hütte als kultureller Veranstaltungsort und kulturtouristischer Anziehungspunkt vermarktet.

Zu Beginn der Saison 2020 ist das Rheinische Eisenkunstguss-Museum auf die Sayner Hütte gezogen und zeigt hier die Sonderausstellung „Bunte Güsse – Die Sammlung ohne Eisen“.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch, als Tagesgäste und Teilnehmer unseres Führungsangebots oder beim Besuch von Ausstellungen, Konzerten und Kunst- und Kulturevents.

Stiftung Sayner Hütte